Aktuelles im September

Neuer Geschäftsführer stellt sich vor:

  • Grüß Gott. Mein Name ist Hans-Peter Gewiß, ich bin 41 Jahre alt und seit 1. September 2018 der neue Geschäftsführer der WBV Landau. Nach dem Studium der Forstwissenschaften in Freiburg habe ich in Bayern meinen Vorbereitungsdienst für die Vierte Qualifikationsebene absolviert. Danach habe ich für die Bayerische Forstverwaltung, als forstlicher Mitarbeiter bei einer WBV und zuletzt in einem Nadelholzsägewerk gearbeitet. Ich freue mich darauf, für die WBV mit ihren Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern tätig sein zu dürfen.

Abfuhrsituation und Holzeinschlag:

  • Enorm hohe Käfermengen aus In- und Ausland ziehen einiges an Frachtkapazität aus unserer Gegend ab.
  • Die aktuelle Abfuhrsituation hat stark nachgelassen. Einzelne Säger haben zeitweise die Werke geschlossen.
  • Wenn die Möglichkeit besteht Lagern sie Ihr Holz außerhalb des Waldes (mind. 500m) oder fahren es an Ihre Hofstelle!
  • Wir bieten allen Mitgliedern die Möglichkeit Ihr Holz waldschutzwirksam auf einen unserer Zwischenlager zu fahren.
  • Sofern sie das Holz über die WBV schneiden lassen oder es motormanuell gefällt haben können wir für Sie die Fracht auf unser Sammellager übernehmen. Holz von anderen Dienstleistern könne wir aufgrund des hohen Holzanfalls und der begrenzten Frachtkapazität nicht auf die Sammellager fahren.
  • Die kosten für den Transport auf einen unserer Lagerplätze betragen zwischen 5 und 6 €/Fm zzgl. Mwst.
  • Da es sich beim Zwischentransport um eine insektizidfreie waldschutzwirksame Maßnahme handelt ist eine finazielle Unterstützung durch staatliche Förderung möglich.
  • Wir beantragen für Sie als Maßnahmenträger die Förderung in Höhe von 4€/Fm

Sammellagerplätze und Mindermengen unter 15 Fm:

  • Aufgrund der verzögerten Abfuhr ist es nur noch möglich Mengen unter 15 Fm über einen unserer Sammellagerplätze zu vermarkten.
  • Wenn Sie Hilfe bei dem Transport zu den Sammellagern benötigen melden Sie sich an unserer Geschäftsstelle. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • Mengen unter 15 Fm werden in Sammellosen zusammengefasst und nach der Vermarktung anteilig an die Waldbesitzer ausgezahlt.
  • Sammellagerplätze sind ausschließlich zur Zwischenlagerung von Holzmengen die über WBV vermarktet werden vorgesehen. Fremdholz wir auf Ihre Kosten umgelagert!

Dazulegen von Holz:

  • Auf bereits abgenommene Holzpolter (Polter mit HAB-Nummer und Polterzettel) kein Holz mehr auflegen.
  • Für nicht angemeldete Mehrmengen gibt es einen werksseitigen Mindererlös von bis zu 15 €/Fm.
  • Wird auf bereits abgenommene Polter im Sammellager dazugelegt, ist die Menge nicht mehr zuzuordnen. Sie steigern den Durchschnittserlös zur Freude Ihrer Vereinskollegen.
  • Gleiches gilt für Holz an der Waldstraße dass für den Transport aufs Sammellager vorgesehen ist.

Markieren von Holzpoltern:

  • In Zukunft bitte nur noch mit schwarzer oder grüner Forstmarkierfarbe kennzeichnen, da es sonst zu Problemen bei der Qualitätssortierung kommen kann.
  • Punktmarkierungen auf der Stirnseite bitte unterlassen.
  • Polter auf Sammellagerplätzen gut lesbar mit Name und Vorname kennzeichen und in der Geschäftsstelle anmelden.
  • bereits angebrachte Polterzettel bitte nicht beschädigen, entfernen oder Angaben ändern. Nur so ist eine saubere und hoffentlich schnelle Holzabwicklung möglich.  

Holzmarkt:

  • Wir raten allen Waldbesitzern davon ab Frischholz einzuschlagen.