Die WBV Landau w.V. informiert - Bundeswaldprämie

Sehr geehrte Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, liebe Mitglieder der WBV Landau,

 

die Bundesregierung hat vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und als Reaktion auf deren wirtschaftliche Folgen im Juni dieses Jahres ein Konjunktur- und Zukunftspaket mit einem Gesamtvolumen von 130 Mrd. Euro beschlossen. In diesem Rahmen stellt die Bundesregierung 700 Mio. Euro für den Sektor Forst und Holz bereit. Neben einem Investitionsprogramm und einer Stärkung des Holzbaus können 500 Mio. Euro direkt von Waldbesitzern beantragt werden, sofern die Nachhaltigkeit der Waldbewirtschaftung zertifiziert ist und ein SVLFG-Bescheid vorliegt.


Als Waldbesitzer und Mitglied in der WBV Landau nehmen Sie an der PEFC-Zertifizierung teil und können somit von dieser Konjunkturbeihilfe profitieren.


Sie können einen einmaligen Förderbetrag in Höhe von 100 Euro pro Hektar Wald erhalten.


Die Voraussetzungen hierfür sind:


1. Ihr Waldbesitz ist insgesamt größer als 1 ha; damit gilt eine Bagatellgrenze von 100 Euro
2. Sie können die Konjunkturbeihilfe im Rahmen Ihres De-minimis-Kontingentes erhalten; hierzu ist eine entsprechende De-minimis-Erklärung abzugeben,
3. Die nachhaltige Bewirtschaftung Ihres Waldes ist zertifiziert (z. B. PEFC) und
4. die Konjunkturbeihilfe wird fristgerecht über ein Online-Portal beantragt und die erforderlichen Nachweise werden vollständig eingereicht.


Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR). Alle Informationen und den Zugang zum Online-Antrag finden Sie hier: www.bundeswaldpraemie.de


Im Antragsverfahren müssen Sie Angaben aus Ihrem Beitragsbescheid der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) übernehmen und Angaben zur Teilnahme an der PEFC-Zertifizierung machen. Hierzu benötigen Sie eine entsprechende Bescheinigung über Ihre Teilnahme an der PEFC-Zertifizierung im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft in der WBV Landau.

Falls Sie die Konjunkturbeihilfen beantragen möchten, schicken Sie bitte die dafür benötigte Kopie der SVLFG Bescheinigung zusammen mit dem ausgefüllten Formular "Waldbauprämie", das Sie im Bereich "Downloads" auf unserer Internetseite finden, an die Geschäftsstelle.

Beachten Sie hierbei bitte, dass wir nur korrekt und vollständig ausgefüllte Formulare bearbeiten können. Bitte gleichen Sie die Daten auf Ihrem Beitragsbescheid der SVLFG unbedingt mit Ihren Daten ab! Ihre Angaben sind subventionserheblich und müssen aus diesem Grund korrekt angegeben werden! 


Wir freuen uns sehr, dass Sie über die Mitgliedschaft in unserem Zusammenschluss Zugang zu diesem Konjunkturprogramm erhalten. Für uns ist die Abwicklung mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden.

Wir bitten daher um Verständnis, dass wir für die Ausstellung der Bescheinigung mit den förderrelevanten Daten eine geringe Gebühr in Höhe von 10 Euro zzgl. gesetzlicher MwSt. erheben müssen.

Es handelt sich um eine individuelle Leistung, die nicht allen Mitgliedern unseres Zusammenschlusses gleichermaßen offen steht. Den Betrag werden wir gemäß des von Ihnen erteilten SEPA-Lastschriftmandats von Ihrem Konto einziehen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Wir bemühen uns, den Ansturm an Anfragen so effizient wie möglich zu bearbeiten, haben Sie daher bitte Geduld.

Informieren Sie sich über die Beantragung der Bundeswaldprämie gerne über die Internetseite der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR).

Sehen Sie von telefonischen Nachfragen in der Geschäftsstelle der WBV Landau bitte ab, da diese aufgrund der zahlreichen Anrufe überlastet ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der WBV Landau